Dienstag, 6. Mai 2014

Kita-Zeit - Kita-Rucksack

Nun ist die Kleine fast ein Jahr und die Kitazeit beginnt. Als Nähmama - schreckliches Wort - muss der Rucksack selbstverständlich selbst genäht werden. 

Als Schnittmuster habe ich mir RUDI ausgesucht und auf diversen Märkten beschichtete Baumwolle gekauft. Die Stoffwahlentscheidung hat wie immer zu Kopfschmerzen geführt. Vieles hängt einfach von genau dieser Entscheidung ab und der spätere Gesamteindruck ohnehin. Mit Schwung und Elan ging es ans Ausschneiden und den ersten Näharbeiten. Und was soll ich sagen, fast wäre es ein UFO (unfertiges Objekt) geworden. Die Nähanleitung ist an der ein oder anderen Stelle ausbaufähig, vor allem das Zusammensetzen der Innen- und Außentasche, durch den geöffneten Reißverschluss mittels Wendeöffnung ließen bei mir doch ein paar Fragezeichen auftauchen. Man sollte schon etwas Erfahrung mit dem Annähen von Reißverschlüssen haben und ein 'abstraktes Links-Nähen-Denken' ;) !

Nach vielen gelassenen Nerven, einer gequälten Nähmaschine und zig Flüchen ist der Kita-Rucksack doch noch der UFO-Kiste entsprungen und ich bin schon sehr stolz darauf.
PS: Nach einem Tag Kita war der Henkel zum Anhängen der Tasche bereits abgerissen. Hier sollte man doch eine bessere Alternative als ein einfaches Zierband wählen.

 

Kommentare:

  1. Der ist ja sehr süß geworden! Und Wachstuch find ich da ne Tolle Idee für. Ich hab den RUDI auch für meinen Junior genäht und als Aufhänger ein Stück Gurtband benutzt. Und die Träger hab ich zum einen bissl gepolstert und zum anderen die Gurtbänder und Ringe anders angenäht als in der Anleitung angegeben ( sonst müsste man das Band zum einstellen der Träger immer nach oben ziehen und es würde unschön wegstehen)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Tipps, ich werde beim nächsten Rudi auch das ein oder andere ändern.

      Löschen